Warum Hämaturie bei Glomerulonephritis?